Heute Abend ist es soweit. Die Vereinigten Vergangenheiten lassen das erste Mal den Geist von 1525, als in Memmingen die 12 Bauernartikel gegen den Schwäbischen Bund festgeschrieben wurden, durch das Studio des Landestheaters Schwaben wandeln.

In insgesamt 6 Versammlungen wird über Eingaben für die 12 NEUEN ARTIKEL der NEUEN WELT disputiert und abgestimmt werden. Sie speisen sich zum einen aus den im Energiebüro und Zukunftskraftwerk gesammelten und fusionierten Vergangenheitsrohstoffen und zum anderen aus konkreten Vorschlägen der Menschen in und um Memmingen. Jede Versammlung bestimmt zwei NEUE ARTIKEL. Einige der Vorschläge sind:

  • Jeder Mensch hat ein Recht auf gute Arbeitsbedingungen. Das soziale Leben eines jeden darf unter ihnen nicht leiden.
  • Jeder Mensch hat ein Recht auf Zeitverschwendung. Denn Zeit ist kein Geld. Sie kann nicht angehäuft werden. Zeit wird mehr, wenn man sie mit anderen teilt.
  • Für alle Menschen soll der öffentliche Nahverkehr kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Innenstädte sind autofrei zu halten.
  • Löhne sollen gerecht verteilt. Bedingungsloses Grundeinkommen und gleiche Krankenversicherung für alle.
  • Der Handel mit Waffen wird generell und ausnahmslos wegen Beihilfe zum Mord strafrechtlich verfolgt. Rüstungskonzerne zahlen eine empfindlich hohe Extrasteuer, die unmittelbar Menschen auf der Flucht aus Krisengebieten zugute kommt. Leitende Mitarbeiter dieser Konzerne werden dazu verpflichtet Kriegsopfer persönlich zu betreuen.
  • Es sollen wirklich unabhängige Transparenzbeauftragte für Politik, Banken und Wirtschaft eingesetzt werden. Wirtschaftskonzerne und Banken müssen für Misswirtschaft jeglicher Art selbst die finanziellen Konsequenzen tragen.
  • Wir fordern mehr humorvollen Umgang miteinander. Wir müssen häufiger 5e gerade sein lassen.
  • Die Kinderrechte sollen erweitert werden. Denn Kinder sind Zukunft. Wir fordern deshalb mehr Kindergeld, mehr ausnahmslos kostenlose Betreuungsplätze, mehr Schulen, ein durchlässigeres Schulsystem und offenere Lehrpläne, der Kinder nicht schon frühzeitig zu Sklaven der Zeit machen.
  • Geschlechtergerechtigkeit soll ein gemeinsames Anliegen der Gesellschaft sein und nicht nur eines der Frauen. Wir fordern Mütter bevorzugt in Aufsichtsräte zu berufen.
  • Der öffentliche Raum soll wieder an die Öffentlichkeit zurückgegeben werden. Es soll mehr Räume des Austauschs ohne Konsumpflicht geben.
  • Wir fordern die Einsetzung einer Planwirtschaftskommission, die darüber befindet wie durch planwirtschaftliche Maßnahmen und Rückverstaatlichung von z.B. der Bahn die freie Marktwirtschaft in eine wirklich soziale Marktwirtschaft umgewandelt werden kann.
  • Jede Entscheidung soll zum Wohlergehen der folgenden sieben Generationen getroffen werden.

Mehr Infos unter www.vereinigtevergangenheiten.net

Eine Kooperation der geheimagentur mit dem Landestheater Schwaben

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes

Back to Top