Die geheimagentur lädt auf der dg-Konferenz „Wie wollen wir arbeiten?“ in Mannheim zur Forschungsteilhabe ein.

Ein Gespenst geht um, nicht nur in Europa: das Gespenst der Zeit. Gehen wir mit der Zeit um oder geht die Zeit mit uns um? Ist Zeit Geld? Wenn ja, müssen wir uns nicht wundern. Dann muss sie so knapp gehalten werden, wie sie sich für viele von uns anfühlt. Die geheimagentur aber behauptet: Zeit ist KEIN Geld. Sie kann nicht gespart oder angehäuft werden. Sie hat ihren Wert nur in der Verschwendung.

Im Juni 2014 wird die geheimagentur die Agentur für Zeitverschwendung (AfZ) in Nürnberg gründen. Zur Vorbereitung macht sie bei der Konferenz „Wie wollen wir arbeiten?“ der Dramaturgischen Gesellschaft (23. – 26. Januar 2014, Mannheim) Station und lädt die Besucher zur Komplizenschaft im Forschungsprozess ein: Wir wollen den Zeitverschwendungsstrategien der Konferenz auf die Spur kommen, herausfinden, wie man noch mehr Zeitverschwendung produziert sowie erste Zeitverschwendungsservices entwickeln und testen.

Gehen Sie in Mannheim gemeinsam mit der geheimagentur der Frage nach: Wie wird aus Zeitverknappung Zeitfülle? Sie wissen jetzt schon, dass Ihnen das Konferenzprogramm dafür keine Zeit lassen wird? Kein Problem. Wir teilen unsere mit Ihnen und schenken Ihnen einen Grund, sie zu verschwenden.

Back to Top