Die Agentur für Zeitverschendung hat am 27. Juni um 22 Uhr ihren zweiwöchigen Testbetrieb beendet und die Hauptfiliale am Aufseßplatz in Nürnberg eröffnet und gleichzeitig geschlossen. Sie folgte damit einer der Thesen über den Betrieb einer Agentur für Zeitverschwendung, die in der Testphase entwickelt worden sind:

„Eine Agentur für Zeitverschwendung sollte in dem Moment, in dem sie betriebsfähig wird, schließen.“

Die AFZ hat sich aber auch in einem anderen Sinne eröffnet. Denn der Geist des Zeitverschwendens existiert unabhängig von einem konkreten Ort. Jeder Zeitverschwender kann weitere Menschen zum Zeitverschwenden anregen oder sich mit ihnen über Zeitverschwendung austauschen. Deshalb erhielt jeder Besucher der Eröffnung das „ICH BIN EINE FILIALE“-Zertifikat mit der Bitte um Vervielfältigung und Weitergabe.

Weiter Thesen über den Betrieb einer AFZ:

Eine AFZ sollte…
…Stühle rausstellen. /…zum Aufschließen mindestens 6 verschiedene, jeweils nur durch Nacheinanderaufschließen zugängliche Schlüssel benötigen. /…keine festen Öffnungszeiten haben. Sie sollte jedoch unbedingt freitagnachmittags geöffnet sein und auf keinen Fall samstags. /…nicht auf Anwesenheitspflicht ihrer Mitarbeiter bestehen. /…Sofas und Hollywoodschaukeln auf öffentlichen Plätzen anbieten. /…eigenartig positiv gelangweilt machen. /…Espresso kochen und Madeleines backen. /…jeglichen Schriftverkehr mit Schreibmaschinen erledigen. /…ungenau bleiben. /…einen Zeitsorgenentsorgungscontainer zur Verfügung stellen. /…sich heillos verzetteln. /…Eis spendieren. /…ihre Zeit nicht allzu sehr mit Zeitverschwendungsinstruktionen verschwenden. /…nicht zum Punkt kommen. /…entweder Nie oder in allen Details um Genehmigung fragen. /…den Begriff Zeitverschwendungsexperte durch Zeitverschwendungspraktikant oder Zeitverschwendungsfiliale ersetzen. /…die Frage, was Zeitverschwendung ist, nicht entscheiden.

Back to Top